Burosch Audioanalyzer NF-200

 

Der Burosch Audioanalyzer NF-200 wurde im Jahr 2000 von Klaus Burosch konstruiert. Die Erfahrung der täglichen NF-Reparaturpraxis war die Basis dieser Entwicklung. Alle wichtigen Funktionen für diee NF Messung bzw. Reparatur waren die Zielsetzung bei der Entwicklung. Das Messgerät sollte kompakt, übersichtlich, ohne störende Verbindungskabel, preiswert und zuverlässig sein - praxisorientiert!

Auch in vielen Sony Werks-Servicestellen wird der Burosch Audioanalyzer NF-200 eingesetzt - insgesamt wurden 253 Stück gebaut.

 

 

 

Vorausgegangen sind auch folgende Audio Testgeräte, welche von Klaus Burosch konstruiert wurden

Burosch UT-200B Universal NF Tester mit allen Arten von Anschlußbuchsen

Burosch NF-50 Audiotester, Massefreie Leistungsmessung bis 50 Watt pro Kanal

Burosch NF-100 Audiotester, Massefreie Leistungsmessung bis 100 Watt pro Kanal

Burosch AR-300 Audiotester speziell zum Test für Autoradios

 

 

Burosch Audioanalyzer NF-200, das Universal Audio Messgerät für die Analyse der wichtigsten Audio Parameter

Folgende Funktionen sind eingebaut bzw. diese Messungen können durchgeführt werden:

Eingebauter Tongenerator, Sinus- und Rechteck-Signalgenerator, 27 Stufen.

Einstellbarer Pegel, zusätzlich stufenlos einstellbare Frequenz.

Massefreie Messung der NF-Ausgangsleistung

Messung des AC-Pegels

Eingebaute Lastwiderstände für die massefreie Leistungsmesssung bis 2 x 200 Watt

Eingebauter Verstärker 2 x 15 Watt

Drop Out Funktion pro Kanal

Messung des Klirrfaktors mit visueller Darstellung,  Messbereiche: 0,1%, 0,3%, 1%, 3%

Spectrum Analyzer für die Darstellung des gemessenen Klirrfaktors

Messung des Drifts und Flutter an 3000 Hz

Zwei eingebaute Monitorlautsprecher

Kopfhörerbuchse - regelbarer Ausgang

Rückseitige Lautsprecherklemmen für zwei größere Monitorlautsprecher

BNC-Ausgänge zur visuellen Kontrolle des NF-Signals an Oszilloskop

Stromversorgung: 230 Volt AC

Abmessungen: 43 x 16 x 35cm

Gewicht: 19Kg

Design und Konstruktion: Klaus Burosch

 

Schaltplan (PDF).

 

 

Ausgangsleistungsmessung eines NF-Verstärkers - Massefreie Eingangsports für die Lautsprecherklemmen

Eingebauter NF-Verstärker mit zwei Kontrolllautsprecher und Kopfhörerbuchse

 

Zwei Anzeigen für die Leistungsmessung mit Dropout Funktion (Test für Aussetzer im Dauertest)

Manuelle oder vollautomatische Messbereichsumschaltung

 

 

Messfunktion für Gleichlaufschwankungen: Drift und Flutter

Hier in dieser Darstellung läuft der zu überprüfte Cassettenrecorder 2% zu langsam

 

Der eingebaute NF-Tongenerator erzeugt klirrarme Sinus und Rechtecksignale

 

An der Rückseite des NF-200 befinden sich zwei BNC Buchsen für den Signalausgang zu einem parallel angeschlossenem Oszilloskop

 

 

Vollautomatische Klirrfaktormessungen

Hier dargestellt im linken Kanal: Die eigentliche verstärkte Signalwelle (gelb) und der ausgefilterte Klirrfaktor (lila)

Relativ weiche Spektralwiedergabe des Klirrfaktors K2 eines  hochwertigen Röhrenverstärkers in Triodenschaltung.

Bei einem preiswerten Transistorverstärker in AB-Schaltung würde die ausgefilterte Klirrfaktorlinie (lila) wesentlich spitziger und zackiger dargestellt werden. 

Durch diese Anzeige bzw. der Interpretation der ausgefilterten Klirrfaktorlinie (lila) kann eindeutig auf die eigentliche akustische Klangqualität geschlossen werden.